Text für DVD-Booklet

2009 In der experimentellen Dokumentation Kapitan Andreevo. Geschichte einer Flucht (2008) von Antje Dombrowsky und Jörg Metelmann wird eine Republikflucht aus der DDR über den bulgarischen Grenzpunkt Andreevo in den 1960er Jahren thematisiert. Die Geschichte wird dabei durch die Reise nach Andreevo mit den Mitteln des Interviews, aktuellem und historischem Filmmaterial, Tagebucheintragungen, Momentfotografien und Privataufnahmen re-konstruiert. www.kapitan-andreevo.de

Vortrag

Januar 2010 San Diego, California

 Islands - Biological Paradises of Artificiality

 

Islands are supposed to be topoi where human subjects project their fantasies on, of better worlds, idealized communities and new societies. They also function as projective surfaces of human fears of getting lost, of being confronted with the deepest impulses of the unconscious. In an experiment, a situation is established where, as Michel Serres has pointed out in the North-West-Passage, order comes to a critical point of collapsing, where death lures around the corner and urges someone, something to change perimeters locally so that a new order can emerge. Therefore the main strategy of handling the experimental situation is about analyzing and redefining boundaries of whatever kind. Den ganzen Beitrag lesen »

Rezension

2009 “Rezension zu Andrea Braidt: Film-Genus. Gender und Genre in der Filmwahrnehmung“. In: ARCHIV für das Studium der Neueren Sprachen und Literaturen, Heft 2/2009. Hg. v. Christa Jansohn, Dieter Mehl (im Druck)  

Aufsatz in Sammelband

2009 “Feminist Thoughts on the Relationship Between Media, Technologies, and Subjectivities as unforeseeable queer-(to)-becoming(s)”. In: Henriette Gunkel, Crysanthi Nigianni, Grace Spinazzi (Hg.): New Feminisms - mapping out the lines of feminisms-to-come. (in Vorbereitung)

Lehre WS 2009/10

Biomedien, Biodigitalität – Das Leben unter hochtechnologischen Bedingungen 

Das Medium Film besitzt schon immer einen besonderen Status als Instrument zur Erkenntnis psycho-physiologischer Funktionen des Menschen. In das filmische Dispositiv sind aber nicht nur die Bedingungen menschlicher Wahrnehmung implementiert, sondern der Film schmiegt sich auf charakteristische Weise mimetisch an das Leben selbst an. Bereits 1909 stellt der österreichische Biologe Julius Ries die ersten mikrokinematografischen Aufnahmen von Zellprozessen her. Besonders ist an diesen Veranschaulichungen, dass Film als Bewegungsbild und die Lebendigkeit der Zelle eine eigentümlich „natürliche“ Verbindung eingehen. Zudem entstehen schon um 1900 Bildrepräsentationen, deren Inhalte mit dem bloßen Auge nicht mehr erkennbar sind. Den ganzen Beitrag lesen »

Lehre WS 2009/10

 

Medien/Dispositive: Geschichte(n) der technischen Medien 19./20. Jahrhundert

Technische Medien sind symbolische Maschinen. In ihnen ist physikalisch-mathematisches Wissen ebenso implementiert wie Wissen über die Sinnesleistungen „des Menschen”. In ihrer Genese stellen sie sowohl Objekte als auch Instrumente der menschlichen Erkenntnis dar. Insofern sind sie bei weitem nicht nur „extensions of man” (Marshall McLuhan). Sie modulieren in technischer, sozialer und kultureller Hinsicht die Bezüge gesellschaftlicher Subjekte: zur Welt, zu Wissensordnungen, zu kulturellen Kontexten sowie zu sozialen Gefügen, vor allem aber auch zu „sich selbst”. Den ganzen Beitrag lesen »

Lehre WS 2009/10

Einführung in die Theorie Michel Foucaults für HistorikerInnen

Es ist sicherlich nicht übertrieben, zu sagen, dass Michel Foucault einer der einflussreichsten Denker des 20./21. Jahrhunderts ist. Disziplinär in der Philosophie angesiedelt, hat er sich nicht für Ideengeschichte interessiert. Vornehmlich im politisch-historischen Kontext Frankreichs der 1960er Jahre aktiv tätig, verschrieb er vielmehr sein gesamtes Oeuvre dem Themenkomplex von Wissen und Macht, die seiner Ansicht nach intrinsisch verbunden und in soziokulturelle Institutionen sowie Praktiken implementiert sind. Was also gewusst wird - die so genannte “Wahrheit” -  ist immer Reflexion von gesellschaftlichen Auseinandersetzungen, von Klassenkämpfen. Den ganzen Beitrag lesen »