Arbeitsgemeinschaft mit Max-Planck-Institut

2003 Seither gehöre ich einer Arbeitsgemeinschaft mit dem Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik Tübingen, Abteilung Humanpsychophysik, an. Daraus gingen bislang zwei Projekte hervor: Untersuchung zum Kinodispositiv hinsichtlich digital erzeugter Bilder, die auf Basis psychophysikalischer Erkenntnisse hergestellt wurden; Entwicklung eines Ansatzes zu einer neuen Ästhetik der Psychophysik. Momentan ruht der Arbeitskreis aufgrund der berufsbedingten geographischen Veränderungen seiner TeilnehmerInnen.